Ich bin eine Berlinerin…

IMG_5667Naja, ich leider nicht, aber meine Tochter; sie ist in Berlin geboren.

Vor einigen Jahren haben wir ihr von einem Berlin-Besuch das T-Shirt mit dem Aufdruck: „Ich bin eine Berlinerin“ mitgebracht. Das ist ihr schon lange viel zu klein, aber sie hat das Shirt behalten.

Nachdem sie jetzt umgezogen ist und mal wieder ausgemistet hat, kam tatsächlich das T-Shirt wieder aus einem Schrank hervor und sie fragte mich, ob ich ihr nicht auch daraus ein Kissen machen könnte. 🙂

Klar, mache ich das, Kind! 🙂

Da das Shirt ein Shirt für 10-Jährige war, tailliert, gab es auch nicht soviel Stoff her… selbst ein 40 x 40 cm großes (oder kleines?) Kissen war zu groß. Ich nahm also einen Rest schwarzen Baumwollstoff, platzierte den mit Bügelvlies stabilisierten Schriftzug mit Paspelband umrandet, auf der Baumwolle, nächt einen 30 cm RV ein und habe noch Paspelband für den Rand genommen. Ich finde das bei Kissen immer sehr schön.

Ein kleines Schleifchen verdeckt die Überlappung des Paspelbandes und macht es auch ein wenig femininer…

Mach doch auch was!

Liebe Grüße,

Ingrid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.