No more working in progress! Finished!

IMG_8257

Hach, ich finde ihn total schön! Wie schon beschrieben hier und hier besteht (fast ) der ganze Quilt aus Stoffresten oder ausrangierter Bettwäsche und ich erinnere mich an jedes Stück Stoff, was ich da vernäht habe.

 

IMG_7703

IMG_8797

Die Rückseite ist ein neu gekaufter Stoff, den ich eigentlich als grau für einen anderen Quilt (den ich noch nicht in Arbeit habe) gekauft und gedacht hatte. Leider hat sich der Stoff zuhause irgendwie eher als grün als grau herausgestellt; so passt er aber hervorragend zu diesem bunten Einzelstück!

IMG_3632Der weiße Rand ist aus einer uralten Bettwäsche zugeschnitten, der äußere Rand ist ebenfalls von ausrangierter Bettwäsche. Leider ist hier auch zu sehen, dass ich es nicht hinbekommen habe, die Fadenspannung so einzustellen, daß der helle Oberfaden auf der Rückseite nicht zu sehen ist. An der Unterfadenspannung wollte ich nicht herum experimentieren.

IMG_3605

Nicht nur dass ich meine Restekiste sehr geleert habe, ich habe an dem Quilt das Quilten geübt, wollte probieren, wie FMQ (Free Motion Quilting) oder Rulerquilting (quilten mit Linealen) funktioniert. Aufgrund des absolut bunten Tops und des dünnen Battings fallen die unterschiedlichen Muster nicht so auf, sie sind aber sehr gut auf der Rückseite zu sehen:

IMG_3311

IMG_2237

IMG_0372

Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch einmal so einen großen Quilt selbst quilten würde, trotz des großen Durchlasses meiner Nähmaschine und des dünnen Battings ist es doch ein großes Stück Arbeit, den Quilt zu bewegen. Vielleicht werde ich bei meinem nächsten Quilt einen Quiltservice in Anspruch nehmen und das Muster ganz genau besprechen. Aber das werde ich mir überlegen, wenn es so weit ist! 🙂

 

IMG_6261
(Ich stehe auf der 3. Stufe einer Treppe…)

So, jetzt werde ich mich in meinen Quilt einkuscheln und den Abend darin genießen!

Liebe Grüße

Ingrid

 

 

Strickprojektbeutel „Didi“

IMG_1183

Diese wunderschönen maritimen Stoffe habe ich bereits vor ca. einen halben Jahr bei Ariane B. in Lübeck gekauft. Besonders der Stoff mit den Badehäuschen hat mir so super gefallen, dass der dringend einen besonden Platz brauchte. Da kam dann dieser Projektbeutel Didi von machwerk gerade richtig.

IMG_2727

Da ich ja wieder stricke (wenn meine Hände mitspielen 😉 )brauche ich natürlich dringend einen Beutel, in dem ich mein Strickzeug, auch wenn es etwas größer wird, verstauen und mitnehmen kann.

IMG_6730

Das besondere an dem Beutel ist, dass durch das spezielle Zugsystem der Innenbeutel oder das Innenfach gleichzeitig mit dem Aussenbeutel verschlossen wird.  Und das Ganze dient noch einem guten Zweck, die Hälfte des Verkaufserlöses wird gespendet. Schau Dir das selbst bei Martina von Machwerk an. Eine tolle Idee, wie ich finde

camphoto_1254324197

Ein Hosenbein einer alten Jeans vom Gatten ist auch wieder mit verarbeitet… In jederlei Hinsicht Stoffabbau! 🙂

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag,

bis bald und liebe Grüße

Ingrid

 

 

 

Working in progress….

1Decke

Nun haben wir bereits den 03. März; krankheitsbedingt habe ich leider nicht viel geschafft. Und wie Du merkst, bin ich auch nicht dazu gekommen das Wenige was ich erstellt habe, zu verbloggen. Auf Instagram habe ich wenigstens etwas zeigen können, aber das geht ja auch immer etwas schneller…😉

Ich möchte Dich gern an meinem aktuellen Projekt teilnehmen lassen, weil es schon ziemlich neu für mich ist und ich ein wenig aufgeregt bin… Aber erstmal zu dem, was ich geschafft habe!

Mugrug maritim

Im Februar habe ich mit einer lieben Freundin getroffen; wir haben uns Jahre nicht gesehen und hatten viel zu erzählen. Ich lebe ja nicht weit von der Ostsee entfernt und auch sie zieht es immer wieder an das Meer, mein Mitbringsel war somit natürlich sehr maritim. Mugrugs liebe ich persönlich sehr! Ich habe immer welche im Einsatz: auf dem Wohnzimmertisch (Glas!), in der Küche und natürlich auf meinem Nähtisch. Hier eine kleine Auswahl:

Mugrug Lovenote (von Ellis & Higgs)
LoveNote (Schnittmuster von Ellis & Higgs)
Mugrug crazy Patchwork
Crazy Patchwork
Mugrug Digital
Digital
Grüne Sonne

Mugrugs eignen sich super für Reste, kleine Stoffschätzchen und Quiltversuche, Anwendung von Zierstichen, Applikationen usw., usw. und sind ein schönes Mitbringsel. Ich mag am liebsten die einfachen Varianten jeweils aus 8 x 2,5 inch Quadraten, habe aber auch schon andere Dinge versucht.

Für neuen Familienzuwachs (nein, keine Enkelkinder… ) eine Wendewickeljacke mit Pumphose; hier kam mal wieder ein SM von Pattydoo zum Einsatz. Diesmal ist es Pippa für Babies. Ich habe in Größe 86 genäht (mir fällt gerade ein, dass ich die Köpfe immer noch nicht angenäht habe; werde ich heute noch erledigen!). Der kleine Babyjunge ist im Januar zur Welt gekommen und wir übergeben das Geschenk im Mai (daher auch die größere Größe) anlässlich einer großen Familienfeier zu einem 80. Geburtstag .

Mein großes Projekt, wie Du sicher schon am 1. Foto gesehen und geahnt hast, ist ein Quilt. Ich habe bereits einen Quilt für den Gatten zum Geburtstag 2017 genäht. Damals habe ich noch gar nicht gebloggt, der beste Ehemann von allen hat sich sehr darüber gefreut. Ich hatte seinerzeit eine Jelly Roll in den USA bestellt und diese nach einem amerikanischen SM zugeschnitten. Leider hatte ich bereits beim Zuschneiden Fehler gemacht und das Muster ist anders ausgefallen, als es sollte und das Ganze hätte auch größer sein können.

Im Netz habe ich viel Scrappy (Reste)- Quilts gesehen und die Idee gefällt mir ausserordentlich gut. Meine Restekiste war sowieso zum Bersten gefüllt und ich habe einfach angefangen, diese Reste zu schneiden, zusammenzunähen und diese Stücke dann wieder in 6×6 inches (15×15 cm) große Quadrate zu schneiden.

Besondere Stücke habe ich so groß wie möglich gelassen oder angepasst.

Alle Stücke haben mich an etwas erinnert: meine erste Nähwoche auf Sylt, die Nähtage bei Ellen in Heidelberg, Dinge, die ich für meine Kinder, meine Mutter und viele andere genäht habe. Alles wird in diesem Quilt vereint und man sieht ihn und erinnert sich… Das liebe ich einfach an diesen Upcycling -Projekten.

Im nächsten Teil geht es ans Quilten. Da bin tatsächlich ein wenig aufgeregt, denn ich möchte gern das ein oder Muster quilten. Daher möchte ich mich am Quilten mit Rulern versuchen und habe mir überlegt, dass dieser Quilt dafür ein schönes Übungsstück sein kann. Ich warte noch auf den größeren Anschiebetisch für meine NäMa; bestellt ist er schon.

Ausserdem habe ich den Bernina BSR (Stichregulator)- Nähfuss zu einem sehr guten Preis erwerben können, damit werde ich mich auch noch an diesem Quilt austoben.

Aber dazu mehr im nächsten Teil! 🙂

Jezt erstmal einen schönen Sonntag und

liebe Grüße

Ingrid

Schnittmuster und Stoffe für den „Loveletter“-Mugrug sowie das Pattydoo-Babyset selbst ausgesucht und bezahlt. Ansonsten wurden Reste und alte Bekleidung/Bettwäsche  benutzt.

 

 

Row-by-Row-Quilt Mai und Juni

IMG_8097.jpg

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich habe mit dem Row-by-Row-Quilt im April der    6 Köpfe aufgehört. Ich ärgere mich über mich selbst, dachte ich doch, dass ich es auf jeden Fall auch mit der großen Nähcommunity gemeinsam schaffen würde. Schließlich hätte ich für jeden einzelnen Block einen Monat Zeit gehabt! Leider habe ich es nicht durchgehalten… 😦

IMG_6996.jpg

 

Ich möchte das Ganze aber natürlich beenden und habe nun endlich freie Zeit, den Quilt weiter zu nähen. Es  hat natürlich auch Vorteile, wenn man so langsam ist: ganz viele Quilts sind ja schon fertig und ich kann mir noch ein paar Inspirationen holen…. 😉 Hier habe ich also meinen Mai:

IMG_1431

IMG_9262

IMG_0654

Und dies wird meine Juni-Reihe:

IMG_5076

IMG_7356

IMG_6580.jpg

Weihnachten ist ja gerade erst vorbei, ich möchte noch kurz loswerden, dass auch wir versucht haben, dieses Fest auch möglich verpackungsfrei (zumindest von Geschenkpapier) zu gestalten und es ist uns doch ziemlich gut gelungen. Den größten Teil konnten wir in Stoff verpacken, anstatt Papier zu verbrauchen. Ich habe dafür lediglich ein passendes Stück Baumwollstoff genommen und mit der Overlock rundum versäubert. Ein sehr einfach umzusetzender Beitrag zur Müllvermeidung, wie ich finde.

IMG_0950

Leider habe ich total vergessen, weitere Fotos zu machen… lediglich das Geschenk für den Gatten hat es auf ein Bild geschafft.

…Vater und Sohn hat es jedenfalle gefallen… 🙂

f6eef005-42dd-4768-9882-0de95e642f25

.

Ich wünsche Dir ein gesundes und glückliches neues Jahr 2019!

Liebe Grüße

Ingrid

Chic und bequem

*Werbung, da Markennennung*

Alex

Auf dem Heimweg aus unserem Urlaub in Österreich letztes Jahr, konnte ich den Ehemann davon überzeugen, dass wir einen ganz großen Schlenker durch die Schweiz fahren… 😉     Du ahnst es sicher schon…? 🙂 Hahaha, es hatte geklappt! :-).

Natürlich wollte ich mal bei der Gelegenheit in Steckborn/Schweiz bei Bernina vorbeischauen und mal sehen, was es dort zu sehen gibt. Aber leider war geschlossen!  Jetzt hatte ich das Ganze so geschickt eingefädelt, aber leider war Montag… und da ist halt immer zu. War zwar wirklich blöd, aber so haben wir wieder ein Stückchen mehr von der wunderschönen Schweiz gesehen. Die nächste Station am Bodensee war Konstanz! Meine Güte, ist das schön da unten! In Konstanz haben wir übernachtet und natürlich auch Stoff gekauft (diesen hier).

Am nächsten Tag weiter nach Freiburg im Breisgau; (ich glaube, ich möchte mir schon seit gefühlten Ewigkeiten mal Freiburg anschauen  – letztes Jahr war es endlich soweit!)

IMG_9210

 

Natürlich habe ich auch dort ein Geschäft auf dem Zettel gehabt: Schnittquelle oder Kleiderforum. Ich sehe immer so schöne Stoffe in dem Online-Shop und war begeistert von der schönen Auswahl vor Ort. Ich hatte auch bereits im Online-Shop das Kleid Alex bewundert, hatte mich aber irgendwie nicht an den Schnitt getraut. Die Raffung mit der Schnalle hat mich ein wenig nervös gemacht

 

 

IMG_4084

Vor Ort hatte die Schneiderpuppe das Kleid an, der Stoff war wunderschön und mein Mann sagte, dass ich doch DAS eigentlich genau so auch nähen könnte. Und so habe ich das erste Mal ein komplettes Stoffpaket mit Stoff, Garn, Schnalle, Anleitung und Schnitt gekauft. Die Anleitung ist knapp, aber gut. Für Alexa und andere Schnitte gibt es auch eine zusätzliche Nähbeschreibung im Blog, das hat mir an einigen Stellen schon geholfen.

IMG_2089

(bei dem oberen Foto hat er tatsächlich gesagt, ich soll den Bauch einziehen… der war drin…! 😉 )

Das war letztes Jahr im Sommer. Ich wollte es eigentlich für den frühen Herbst nähen, jetzt ist der Frühling geworden – aber ehrlich gesagt, die Farben und die Qualität sind durchaus frühlingshaft…  ich habe es nicht bereut!

IMG_0869

Gestern habe ich es das erste Mal getragen und es gefällt mir sehr gut. Allerdings fiel mir jetzt erst auf den Fotos auf, dass ich den Schnitt anscheinend nicht richtig im Fadenlauf auf den Stoff gelegt habe – aber das stört mich nicht so sehr. Mich stören mehr die Querfalten in meinem Hohlkreuz; daran möchte ich wirklich arbeiten, dass mein genähtes Kleidungsstück vorn und hinten gut aussieht, auch wenn ich einen Jersey verabeite.

Einen wunderschönen Abend,

liebe Grüße

Ingrid

Den Schnitt, Stoff usw. habe ich gekauft und meine eigene Meinung hier wiedergegeben.

 

 

 

Anna Dress in italienisch

Anna Dress bunt*Werbung, da Markennennung*

 

Ich mag das Anna Dress von By Hand London unendlich gern. Es ist auch ein Schnitt, den man bei sehr vielen Bloggerinnen im Portfolio findet. Es ist aber auch wirklich toll, das Kleid funktioniert in lang, kurz, midi – an jeder Figur. Egal, an wem und aus welchem Stoff ich das Anna Dress gesehen habe, es sah immer toll aus!

Wir waren 2016 im Urlaub in Italien. Wie immer, sind wir mit dem Auto gefahren, wir sind dann sehr unbahängig und man oder frau kann das ein oder andere noch einkaufen…. ;-). Der beste Ehemann und ich sind schon oft in Italien gewesen, wir mögen das Wetter, den Wein und das gute Essen dort. Rom, Venedig, Florenz, Pisa, Mailand und viele andere kleinere Städte und Dörfer vom Land haben wir bereits gesehen und finden es jedes Mal wundervoll. Aber ich schweife ab…

Anna Dress, bunt 2

 

Wir besuchten einen kleinen Ort ca. 150 km unterhalb (oder besser gesagt südlich) von Turin. Wie immer erkunden wir unsere Umgebung und haben einen Ausflug nach Turin gemacht und haben eigentlich nicht so viel erwartet. Turin war für uns eher eine Auto-Stadt, also mehr industriell „gestaltet“.

Anna Dress Glencheck 2

Was soll ich sagen, wir waren angenehm überrascht! Eine schöne typische  italienische Altstadt, Kunst und Kultur, gutes Essen und Trinken und einen Stoffladen…. 😍. Seide, Wolle, Baumwolle, Paillettenstoffe, einfach alles außer Jersey und Sweatstoffe. So tolle Qualitäten! Wir waren bestimmt 1 1/2 Stunden dort, haben Espresso getrunken und uns mit dem Inhaber mit Händen und Füßen verständigt. Herausgekommen sind wir mit 2 riesigen Tüten mit „Tessuti“. Leider habe ich irgendwie den Namen vergessen…

Anna dress bunt 3

Für das Anna Dress habe ich einen bunten Baumwollstoff genommen und vernäht. Ich hatte mich anscheinend vermessen und das Kleid zu groß gemacht. Gottseidank muss ich jetzt sagen, denn nun passt es mir fast perfekt… 😉 ich trage es sehr gern, das einzige, was mich stört ist, dass der Ausschnitt so groß/weit ist. Man sieht immer wieder den BH-Träger.

Anna Dress Glencheck

Blöderweise habe ich das bei der 2. bürotauglichen Anna auch gemacht. Beim nächsten Kleid werde ich das auf alle Fälle ändern.  Dieses ist leider etwas enger geworden, ziehe ich dann mit mit einem kurzen Jäckchen darüber an…. Ich habe mich sofort in den Glencheck aus Baumwolle verliebt, allerdings ist der Stoff von einem Händler hier vor Ort.

Anna Dress bunt 4

Ich wünche Dir ein tolles Wochenende,

liebe Grüße

Ingrid

 

 

 

 

Row-by-Row April

Row by Row alleDas hat schon was, wenn man frei hat und nicht arbeiten gehen muss….! 🙂

rowbyrow gelb

Hier also meine Pinwheels für den Row-by-Row-Quilt 2018 der 6 Köpfe12Blöcke. Der April wurde von Andrea von der Quiltmanufaktur beigesteuert und mit einem tollen Tutorial erklärt.

row by row orange rot

Es sind diesmal wieder 15 Blöcke, die jeweils 4,5″ groß sind und eine Reihe füllen.

Einen tollen Tipp habe ich auf Instagram von katjaswolle gefunden: Einfach die Schablone auf die Unterseite des Quiltlineals kleben… das Schneiden geht dann superschnell!

Row by Row Ruler

Ich mag die Pinwheels!

Row by Row grün

Liebe Grüße

Ingrid

 

Verlinkt mit Quiltmanufaktur

 

 

Row-by-Row-Quilt März

2018-03-30 Wonky Stars alle.jpg

Der März ist schon wieder fast vorbei, aber ich habe es doch noch geschafft! Die Wonky Stars liegen zwar noch im Schnee, aber immerhin in der Sonne! 🙂

Diesmal kam der monatliche Block für den 2018er Jahresquilt der 6 Köpfe 12 Blöcke von Verena von einfach bunt Verena hat ein tolles Tutorial dazu geschrieben und es hat einfach nur Spaß gemacht, die Sterne zu nähen.

2018-03-30 Wonky Star orange

Ich habe zwar auch noch nie so viel wieder aufgetrennt, aber das muss wohl an meiner Unkonzentriertheit gelegen haben. Siehst Du den Fehler?:

2018-03-30 Wonky Star mittelblau

Ich habe die großen Zacken genäht (das HST-Half Square Triangel), bin dann schlafen gegangen und habe am nächsten Tag vergessen, das HST zu trimmen BEVOR ich den kleineren Zacken angenäht habe. Wäre nicht so schlimm gewesen -aber dann habe ich beim Trimmen des ersten Teils die falschen Ecken weggeschnitten und so ist der kleine Zacken in der 2. Reihe rechts eben ein wenig kleiner geworden.

2018-03-30 Wonky Star rot

Das Schöne am Patchwork ist, dass man sehr konzentriert arbeiten muss und somit einfach alles andere vegessen kann. Ansonsten muss getrennt werden!

2018-03-30 Wonky Star dunkelgrün

Und ein wenig echtes grün ist auch schon da….

2018-03-30 Wonky Star rosa

IMG_6225

2018-03-30 Wonky Star lila

2018-03-30 Wonky Star hellgrün

Ich bin schon ziemlich stolz auf meine Sterne… 🙂

2018-03-30 Wonky Star dunkelbau

Wenn ich die Bilder jetzt hier so sehe, sieht es gar nicht aus, als ob die Sonne da gewesen wäre… Aber ich schwöre: ich habe sie gesehen!

Einen schönen Karfreitag, mach es Dir schön!

Liebe Grüße

Ingrid

Verlinkt mit

Kimono-T-Shirt

IMG_9254Mein ganz persönliches Lieblingsschnittmuster für T-Shirts ist das Kimono-T von Maria Denmark. Davon habe ich schon einige Exemplare im Schrank…

Es hat nur leicht überschnittene Ärmel und ich trage Blazer oder Strickjacken,  auch mit sehr engen Ärmeln, darüber.  Man sieht immer angezogen aus. Bei der Arbeit kann ich die schönen bunten Shirts nicht tragen, da beschränke ich mich auf schwarz/weiß und trage schwarze Blazer darüber.

IMG_9674.JPGAber in meiner Freizeit lebe ich meine bunte Seite aus…. 😉

Ich habe mir gestern Nr. 7 und Nr. 8 genäht…

IMG_0051

Aber es ist auch wirklich super: Man benötigt nur wenig Stoff (ca. 70 cm BW- oder Visosejersey reichen für Gr. L aus) da kann man immer mal im Stoffladen seines Vertrauens einen Rest für ein paar Euros finden, es ist schnell genäht und der Schnitt kostet nichts. Ihr könnt Euch das Schnittmuster von Maria Denmark runterladen, wenn Ihr Euch für den Newletter registriert.

Ich habe mir auch bereits zweimal das Karen Drape Dress von Maria genäht, die ich aber leider nicht mehr habe. Aber es ist ein sehr schöner, relativ einfacher Schnitt, der schon was hermacht, besonders wenn man einen Stoff mit einem größeren, grafischen Muster wählt.

Euch noch einen schönen Sonntag!

 

Liebe Grüße

Ingrid

Für die Transparenz: dieser Beitrag enthält Werbung für Maria Denmark. Ich bekomme dafür kein Geld oder andere Leistungen; ich gebe hier lediglich meine eigene Meinung wieder.

Verlinkt mit MMM

Row-by-Row-Quilt Februar

Bright Hope alleDer Februar ist schon fast um und ich musste mich beeilen,  endlich meine 2. Reihe des 6Köpfe12Blöcke-Quilts fertig bekommen!  Dieser Monat ist bei uns immer sehr eng mit Terminen, Geburtstagen, Feiern, Veranstaltungen gespickt, so dass kaum Zeit für die noch schöneren Dinge des Lebens bleibt! 🙂 Aber ich habe es geschafft! Juchhu!

img_0628.jpgDen Februar-Block Bright Hopes hat Nadra von Ellis and Higgs zu dem 2018er Quilt beigesteuert. Erst war ich etwas enttäuscht, sollte dieser einfache Block die nächste Reihe nach den tollen Herzen ergeben? Ich fand ihn etwas langweilig (das finde ich immer noch, wenn man sich nur einen einzelnen Block anguckt,), aber viele Blöcke aneinander gereiht, ergeben ein tolles Bild.

 

img_8844.jpgMittlerweile kann ich verstehen, dass Nadra seit ihren Anfangszeiten diesem Block verfallen ist. Er ist wirklich ruckzuck genäht und vor allen Dingen auch zugeschnitten. 😉

Bright Hope rosa/lilaEiniges Kopfzerbrechen hat mir die Auswahl der Stoffe bereitet, die ich doppelt nehmen musst. Schließlich habe ich nur 12 Farbpaare, benötigte aber 15 Blöcke und somit auch genau so viele Farbpaare.

Bright Hope blauDas Schöne an einem Sew-Along ist, dass man immer andere Mitnäherinnen hat, die schon tolle Blöcke erschaffen haben. Da mir die Blöcke von Nanusch näht wahnsinnig gut gefallen habe ich mal bei ein wenig gespickt…. Nanusch, Deine Blöcke sind wirklich sehr inspirierend! 🙂

Bright Hope grün… und wißt Ihr, was ich jetzt richtig gut finde? Der Februar ist fast vorbei, ich habe meine 2. Reihe fertig und in 4 Tagen kommt der März-Block!

Mach doch auch was!

Liebe Grüße

Ingrid