Kimono-T-Shirt

IMG_9254Mein ganz persönliches Lieblingsschnittmuster für T-Shirts ist das Kimono-T von Maria Denmark. Davon habe ich schon einige Exemplare im Schrank…

Es hat nur leicht überschnittene Ärmel und ich trage Blazer oder Strickjacken,  auch mit sehr engen Ärmeln, darüber.  Man sieht immer angezogen aus. Bei der Arbeit kann ich die schönen bunten Shirts nicht tragen, da beschränke ich mich auf schwarz/weiß und trage schwarze Blazer darüber.

IMG_9674.JPGAber in meiner Freizeit lebe ich meine bunte Seite aus…. 😉

Ich habe mir gestern Nr. 7 und Nr. 8 genäht…

IMG_0051

Aber es ist auch wirklich super: Man benötigt nur wenig Stoff (ca. 70 cm BW- oder Visosejersey reichen für Gr. L aus) da kann man immer mal im Stoffladen seines Vertrauens einen Rest für ein paar Euros finden, es ist schnell genäht und der Schnitt kostet nichts. Ihr könnt Euch das Schnittmuster von Maria Denmark runterladen, wenn Ihr Euch für den Newletter registriert.

Ich habe mir auch bereits zweimal das Karen Drape Dress von Maria genäht, die ich aber leider nicht mehr habe. Aber es ist ein sehr schöner, relativ einfacher Schnitt, der schon was hermacht, besonders wenn man einen Stoff mit einem größeren, grafischen Muster wählt.

Euch noch einen schönen Sonntag!

 

Liebe Grüße

Ingrid

Für die Transparenz: dieser Beitrag enthält Werbung für Maria Denmark. Ich bekomme dafür kein Geld oder andere Leistungen; ich gebe hier lediglich meine eigene Meinung wieder.

Verlinkt mit MMM

10 Antworten auf “Kimono-T-Shirt”

  1. Hallo Ingrid, ich liebe diesen Schnitt ebenfalls, ich habe ca 6-7 aus Jersey und 1 aus Webware vernäht. Man gut Reste verwerten indem man das Vorderteil zweiteilt, Pattydoo hat einen ähnlichen Schnitt vor einiger Zeit rausgebracht. Interessante Möglichkeiten habe ich auf dem Blog: der Rabe im Schlamm gefunden! Ich wünsche dir noch ein schönes restliches Wochenende. Liebe Grüße Barbara

    Von meinem iPhone gesendet

    >

    Gefällt mir

    1. Hallo Barbara, danke für den Tip, das mit dem Zweiteilen des Vorder- oder Rückenteil habe ich tatsächlich noch nie probiert! Aber mehr noch interessiert mich Dein Shirt aus Webware, hast Du einen RV eingesetzt? Dir auch noch ein schönes WE, liebe Grüße Ingrid

      Gefällt mir

  2. Hallo Ingrid, das Shirt aus Webware habe ohne Reißverschluss genäht allerdings habe ich es etwas weiter gemacht. Leider sitzt es etwas spack, beim nächsten Mal würde ich entweder eine Falte einarbeiten bzw an den Seiten jeweils 10 vom lange Schlitze machen, damit ich mehr Bewegung habe. Viel Spaß beim Ausprobieren! Geh doch mal auf die Seite von „Fredi von Seemannsgarn – sie hat vor ca 2 Jahren das Kimono von M von Denmark mit verschiedenen Stoffen genäht. Liebe Grüße Barbara

    Von meinem iPhone gesendet

    >

    Gefällt mir

  3. Ich hab lange gesucht, um das Kommentarfeld zu finden……
    Deine Shirt gefallen mir sehr. Die bunten Versionen ebenso wie die schwarz-weißen für die Arbeit.
    Ich mag auch Schnitte, die ich „rauf-und-runter-nähen“ kann. Das erspart viel Frust beim Nähen.
    LG, Astrid

    Gefällt mir

  4. Dein buntes Shirt macht Lust auf warmes Wetter, die Idee es unter einem Blazer zu tragen gefällt mir…..ich werde mir gleich die Schnitte von Maria Denmark ansehen. Guter Tipp liebe Ingrid und fleißig fleißig bei deinem Stapel an genähten Shirts kann der Sommer kommen. Es grüßt aus Heidelberg die Ellen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.